Die Geschichte von Baume & Mercier beginnt im Jahr 1830. Die Brüder Louis-Victor und Célestin Baume eröffnen ein Comptoir Horloger (Uhrenhandel) in Les Bois im schweizer Jura. Ihr Geschäft wird schnell erfolgreich. Ihr Motto „Sich nur mit Perfektion zufrieden geben.

Nur Uhren von höchster Qualität herstellen“ beschert dem Unternehmen Frères Baume ein ausgezeichnetes Renommee. Der Kreation außergewöhnlicher Stücke ausgestattet mit innovativer Spitzentechnologie steht nichts mehr im Weg.

Unter dem Namen „Baume Brothers“ eröffnet das Unternehmen, das sich der vielen Möglichkeiten, die die neuen Territorien bieten, durchaus bewusst ist, eine Niederlassung in London.
Schon bald folgen weitere Eröffnungen im ganzen britischen Königreich. Im ausgehenden 19. Jahrhundert genießt das Unternehmen bereits eine hervorragende internationale Reputation und avanciert zu einem bedeutenden Akteur der Uhrmacherbranche in Übersee.

Damals ist das Unternehmen für seine Chronographen und seine Modelle mit großen Komplikationen berühmt. Bei internationalen Ausstellungen gewinnen die Zeitmesser des Unternehmens weltweit zehnmal den Grand Prix und sieben Goldmedaillen. Die Uhren zeichnen sich durch eine äußerst seltene Ganggenauigkeit aus. Im Jahr 1892 gewinnt die Maison einen vom Kew Observatory organisierten Chronometriewettbewerb mit einer Chronometer- Taschenuhr ausgestattet mit einem Tourbillon, dessen Ganggenauigkeit für mehr als zehn Jahre unangefochten bleibt.

-30%
Nicht vorrätig
875,00 
-30%
Nicht vorrätig
1.785,00 
-30%
Nicht vorrätig
875,00 
-30%
Nicht vorrätig
1.050,00 
-30%
Nicht vorrätig
875,00 
-30%
Nicht vorrätig
1.050,00 
-30%
Nicht vorrätig
1.050,00 
-30%
Nicht vorrätig
5.005,00 
-30%
Nicht vorrätig
2.090,00 
-30%
Nicht vorrätig
3.255,00 
-30%
Nicht vorrätig
2.905,00