Wellendorff

Ring ZWEI HERZEN.EINE LIEBE.

Nichts ist stärker als die Liebe. Nichts verbindet Menschen tiefer. Menschen, die frei verbunden sind und
doch mit dem Herzen nie loslassen möchten. Dieses Gefühl der tiefen Verbundenheit symbolisiert der Brillant-Ring
ZWEI HERZEN.EINE LIEBE. aus der Schmuckmanufaktur Wellendorff.

Frei beweglich und doch eng miteinander verbunden… drehen sich die beiden Innenringe unabhängig voneinander.
Präzision im Hundertstelmilimeter-Bereich lässt dieses samtweiche Spiel zu und erweckt den Ring zum Leben.
Eine Präzision, die von der hohen Goldschmiedekunst Made in Germany zeugt, für die das Familienunternehmen
Wellendorff seit mehr als 125 Jahren steht. Eine Präzision, die durch die einzeln gefassten Brillanten noch übertroffen wird,
die das Spiel berührungslos zulassen und mit maximaler Brillanz an der Hand der Trägerin leuchten.
Jeder einzelne erinnert an strahlende Glücksmomente – bereits erlebte, sowie kostbare Momente, die noch auf die Liebenden warten.

Modern und doch für die Ewigkeit gefertigt, ist der Ring eine Hommage an genau diese Liebe, die wahre Liebe. Die Liebe, die verbindet.
Die Liebe, die den Unterschied macht. Wie die beiden leuchtend roten Herzen aus transparenter Wellendorff-Kaltemaille, die von Hand emailliert
in den Ring eingearbeitet sind. Ein elegantes Statement für die wahre Liebe zweier Menschen. Eingebettet in den Goldton der beiden Innenringe,
zart und facettenreich schimmernd.
Der Material-Mix der zwei Ringe aus warmen 18-Karat Gelbgold und kühlem 18-Karat Weißgold macht den Zauber perfekt und das Schmuckstück
tragbar zu jeder Gelegenheit.

Das dezent eingearbeitete Brillant-W ist das exklusive Markenzeichen der Schmuckmanufaktur Wellendorff und bürgt
zugleich für die Perfektion, die Präzision und die Liebe zum Detail, mit denen das Schmuckstück von den Wellendorff-
Goldschmieden hangefertigt wurde.
Goldschmiedekunst auf allerhöchstem Niveau aus der Goldstadt Pforzheim mit dem Anspruch “Aus Liebe. Das Beste” zu schaffen.

>>Entdecken Sie die Welt von Wellendorff<<